Wer freiwillig in Feindeshand gerae...


Wer freiwillig in Feindeshand geraet, ist ein feiges Schwein.Wer unfreiwillig in Feindeshand geraet, ist ein dummes Schwein.Wer selten in Feindeshand geraet, ist ein Sparschwein.Wer nie in Feindeshand geraet, ist ein Gluecksschwein.Wer immer in Feindeshand geraet, ist ein Wildschwein.

Weitere Sprüche aus der Kategorie Bundeswehr

"Herr Leutnant, ich bitte um Sonderurlaub, meine Frau hat Zwillinge bekommen!" "Tuechtig, tuechtig, und alle beide von Ihnen?" "Weiss ich noch nicht, ... Mehr

"Eine Gewehrkugel durchschlaegt sogar dickes Holz," belehrt der Unteroffizier die neuen Rekruten, "also Vorsicht Leute, immer schoen den Kopf wegnehme ... Mehr

Bei einem simulierten Angriff muss sich die Truppe gegen einen "imaginaeren Feind" verteidigen, wie der Feldwebel es nennt. Er bellt Befehle, doch die ... Mehr

Ein alter Luftwaffensoldat stirbt und kommt -natuerlich- in die Hoelle. Da unten ist ein Einweisungsteufel, der sagt ihm: "Wir haben fuer den Bund hie ... Mehr

Die Zeit beim Bund war die schönste meines Lebens - so viele Männer...

Herr Hauptmann, der Gefreite Schneider ist ohne Fallschirm abgesprungen." "Was, schon wieder?!"

Am Ende des Baumes hoert der Soldat selbststaendig mit den Kletterbewegungen auf...

Feldwebel fragt am ersten Tag:"Was sind sie von Beruf ?""Bakteriologe""Redense nich so geschwollen. Baecker heisst das !"

"Mein Name ist Stein, und ich bin hart wie Stein. Schreiben Sie sich das hinter die Ohren! So, und wie heißen Sie?" fragt der Feldwebel den Rekruten. ... Mehr