Ein Missionar in Afrika wird eine...


Ein Missionar in Afrika wird eines Tages bei einem Spaziergang im Dschungel von einem Loewen angefallen. Der Missionar gibt Fersengeld, und rennt und rennt und rennt um sein Leben. Der Loewe verfolgt ihn, und kommt nach und nach immer naeher. Im letzten Moment, - der Loewe holt schon zum allesentscheidenden Sprung aus - bremst der Missionar ab, kniet nieder und schickt ein Stossgebet zum Himmel: "Oh Herr, bekehre diesen Loewen !!!" Der Loewe bremst mitten im Sprung ab, kniet neben dem Missionar nieder, faltet die Haende ebenfalls zum Gebet. Schweissgebadet steht der Missionar auf, lehnt sich erleichtert an den naechsten Baum, und lauscht dann dem Gebet des Loewen: "Komm Herr Jesu, sei unser Gast, und segne, was du uns bescheret hast, Amen !!

Weitere Sprüche aus der Kategorie Kirchen

Woran merkst du, dass du auf einem Kirchentag bist? In drei Tagen triffst du 30000 Frauen, und keine gefällt dir.

Eine Nonne macht Autostopp. Nach einiger Zeit bleibt ein LKW-Fahrer stehen und nimmt sie mit. Unterwegs versucht er etwas Smalltalk: "Wie heißen Sie?" ... Mehr

2 Pastoren unterhalten sich: "Mensch, hatte ich heute einen anstrengenden Tag: 2 Beerdigungen, 2 Einäscherungen und noch eine Kompostierung!" "Wieso K ... Mehr

Zwei kath. Pfarrer unterhalten sich. Sagt der eine:"Ich bin schon 20 Jahre Pfarrer und verdiene immer noch so viel wie am Anfang: 20.000 im Jahr" Sagt ... Mehr

Eines Tages im Himmel... Gott ruft Petrus zu sich: G: "Petrus, ich habe jetzt sehr lange gearbeitet und möchte nun eine Woche Urlaub machen. Du wirst ... Mehr

Die Emmentaler sind bekannt dafür, daß sie Feste richtig feiern können, besonders Hochzeiten. So kam es, daß ein Pfarrer und sein Meßner auf einer Hoc ... Mehr

Wie hiess der erste Mensch ? - Krause Gott schaute mit (K)grausen in die Tiefe...

Wer war der beste Bodybuilder ? Jesus, der hatte sooooon Kreuz !

In Rom wird Viagra für den Vatikan in Pulverform hergestellt. Weshalb?: Damit der Papst es unter seine Arme streichen kann, damit beim Urbi et Orbi di ... Mehr